Kostenloser Versand ab 50€
Familienunternehmen seit 1956
90 Tage Rückgaberecht!
Nachhaltiges Unternehmen
Support: 04131 75 47 32 60

Klettertipps und 

Beratung


Sie möchten mit dem Klettern anfangen? 

In unserem kleinen Ratgeber bekommen Sie einen ersten Überblick 

zu den verschiedenen Ausrüstungsgegenständen.

Klettergurte (Anseilgurte)


Die gängiste Gurtvariante ist der Hüftgurt, da er vielseitig einsetzbar ist. So beispielsweise für den Klettersteig, das Sportklettern, Alpinklettern, aber auch Eisklettern. Dennoch gibt es bereits verschiedene Modelle, die jeweils besser auf die unterschiedlichen Disziplinen ausgerichtet sind. Sie unterscheiden sich dabei in der Polsterung, der Größe der Beinschlaufen, der Anzahl an Materialschlaufen und Schnallen zum Einstellen.

Als zusätzlichen Schutz können Sie zum Brustgurt greifen. Dieser dient nicht als eigenständiger Gurt, sondern wird zusammen mit dem Hüftgurt getragen. Er verhindert beim Sturz das Kippen des Oberkörpers und so die Gefahr, sich beim Fall zu drehen.

Bei der Variante des Komplett- oder auch Kombigurtes, sind der Hüft- und Brustgurts bereits fest miteinander verbunden. Genutzt werden die Komplettgurte hauptsächlich beim Industrieklettern, wie der Fassadenreinigung oder der Wartung von Windkraftanlagen. Beliebt sind sie auch bei Anfängern auf Klettersteigen. Für andere Disziplinen eignet sich der Kombigurt jedoch nicht, da er sowohl in der Hängeposition, als auch im Fall eines Sturzes sehr unbequem ist.

BLACK DIAMOND Momentum DS - Klettergurt

64,95 €*
EDELRID Finn III - Kinderklettergurt

54,95 €*
EDELRID Autana - Sitzgurt
+1

84,95 €*
EDELRID - Jayne III – Klettergurt
+2

64,95 €*
EDELRID - Jay III – Klettergurt

64,95 €*
EDELRID Sendero - Sitzgurt
+1

84,95 €*
EDELRID Fraggle II - Kinderklettergurt

64,95 €*
PETZL Altitude - Klettergurt

84,95 €*
PETZL Macchu - Kindersitzgurt

59,99 €*
Tipp
PETZL Sitta - Klettergurt

169,99 €*
PETZL Corax - Klettergurt

64,99 €*
PETZL Corax - Klettergurt

64,99 €*

Karabiner


  • HMS-Karabiner
Ein HMS-Karabiner hat heutzutage oft eine birnenähnliche Form und erleichtert die Verwendung einer Halbmastwurfsicherung. Die breite Kopfform des Karabiners ermöglicht es, dass der Knoten leichter von einer Seite zur anderen springen kann, wenn bei der Sicherung immer wieder abwechselnd Seil ausgegeben und eingeholt wird. Das schmalere Ende des Karabiners soll ein Verdrehen verhindern.

  • Klettersteigkarabiner: 
Klettersteigkarabiner werden mit Hilfe von Klettersteigsets eingesetzt. Sie verfügen über eine größere Bruchfestigkeit im Vergleich zu anderen beim Klettern eingesetzten Karabinern sowie über größere Abmessungen, insbesondere bei der Öffnung. Sie besitzen außerdem eine Verschlusssicherung mit unterschiedlichen, aber immer leicht zu öffnenden Verschlussmechanismen, wie Twist-Lock-Sicherungen und Handballensicherungen.

  • Normalkarabiner
Karabiner ohne Verschlusssicherung, die keine alleinige sicherheitskritische Bedeutung haben (zBsp. Materialkarabiner). Eingesetzt werden sie auch dann, wenn die Fähigkeit, den Karabiner schnell öffnen und schließen zu können, den Sicherheitsverlust durch die fehlende Verschlusssicherung ausgleicht (beispielsweise wenn eine Expressschlinge benutzt wird). Zwei Normalkarabiner (ein Schnapper links, der andere rechts) können auch gegenläufig verwendet werden und so einen Verschlusskarabiner ersetzen.

  • Schraubkarabiner
Bei einem Schraubkarabiner wird die Verschlusshülse auf einem Gewinde geführt. Sie kann im Grunde nicht versehentlich verschoben werden, da man die Schraubhülse zum Öffnen mehrmals (nach Norm mindestens 3-mal) in eine Richtung drehen muss, was bei einem zufälligem Kontakt recht unwahrscheinlich ist.

  • Tri-Lock-Karabiner:
Ein Twist-Lock-Karabiner kann theoretisch durch eine Seilschlaufe oder eine Bandschlinge versehentlich geöffnet werden. Deshalb wurden aus ihnen die sogenannten „Tri-Lock“-Karabiner entwickelt, die nur durch drei unabhängige Bewegungen geöffnet werden können. Dazu verschiebt man die lange Verschlusshülse (wie beim Twist-Lock-Karabiner) erst entlang der Verschlussachse nach oben und dreht sie dann zum Öffnen um 90°.

  • Twist-Lock-Karabiner:
Beim Twist-Lock-Karabiner ist die Verschlusshülse lang genug, um auch in geöffnetem Zustand über die Verbindungsstelle zwischen Schnapper und Körper zu reichen, eine Aussparung ermöglicht jedoch das Öffnen. Diese liegt auf der Karabiner-Außenseite und kann durch eine Feder mit einer Vierteldrehung um den Schnapper in die geschlossene Stellung gebracht werden. Diesen Mechanismus kann man außerdem durch andere Maßnahmen (z. B. Petzl-Ball-Lock) ergänzen, die den Verschluss in der geschlossenen und/oder geöffneten Position fixieren.

  • Sicherheitskarabiner
Die Sicherheitskarabiner (Safetyhooks) können nicht versehentlich geöffnet werden. Bei diesen Karabinern muss ein Sicherheitsbügel gedrückt werden, um den Schnapper zu öffnen. Der primäre Verriegelungsmechanismus ist wie beim Twistlock-Karabiner zusätzlich noch selbst verriegelt, sodass zum Öffnen zwei unabhängige Bewegungen nötig sind.

  • Verschlusskarabiner
Bei Verschlusskarabinern wird ein versehentliches Öffnen des Schnappers durch eine verschraubbare oder verschiebbare Hülse verhindert. Im geschlossenen Zustand wird dies dadurch gewährleistet, dass die Hülse auf der zu öffnenden Seite des Schnappers über der Verbindungsstelle zwischen dem Schnapper und dem Karabiner-Körper liegt. Im geöffneten Zustand kann diese auf den Schnapper verschoben oder bewegt werden, sodass die Verbindungsstelle frei liegt und der Schnapper geöffnet werden kann. Verschlusskarabiner werden immer dann eingesetzt, wenn die Sicherungskette bei einem Versagen des Karabiners unterbrochen wäre.

EDELRID - HMS Strike Screw II – Karabiner

15,99 €*
EDELRID Corazon - Materialkarabiner

3,99 €*
MAMMUT Bionic Mythos - Karabiner

22,95 €*
EDELRID - HMS Bulletproof Triple FG – Karabiner

31,95 €*
EDELRID Aranya - Materialkarabiner

5,99 €*
EDELRID HMS Bulletproof Screw FG - Karabiner

Varianten ab 22,95 €*
23,95 €*
EDELRID Micro - Karabiner

2,99 €*
EDELRID HMS Strike Triple - Karabiner

21,95 €*
EDELRID - HMS Magnum Screw – Karabiner

16,95 €*
EDELRID HMS Strike FG - Karabiner

20,00 €*

Kletterseile


Kletterseile dienen der Sicherung und der Fortbewegung beim Klettern. Sie bestehen aus dem Kunststoff Polyamid und besitzen eine Kernmantelkonstruktion. Das heißt, dass um den Kern aus verflochtenen Litzen ein Mantel liegt, der diesen vor Kanten und Schmutz schützt.  Kletterseile müssen den Normen der UIAA (Union Internationale des Associations d’Alpinisme) genügen und eine CE-Kennzeichnung haben. 


Je nach Dehnung unterscheidet man dynamische Seile (Dehnung um 8%) und halbstatische Seile (Dehnung von 2-5%). 


Dynamische Seile nehmen bei einem Sturz Energie auf und reduzieren so den Fangstoß (die Kraft auf das Seil bei einem Sturz) für den Kletterer. Sie werden in Einfachseile (8,9-11mm Durchmesser) für den Einsatz in der Kletterhalle und im Klettergarten sowie in Halbseile (8-9mm Durchmesser, paarweise verwendet) im alpinen Klettern und Zwillingsseile (7-8mm Durchmesser, nur im Doppelstrang verwendet) für extreme Klettertouren unterteilt. 


Halbstatische oder Statikseile haben eine geringere Gebrauchsdehnung, sodass sie sich besser als Fixseil bei der Bergrettung, der Absturzsicherung und für Hochseilgärten eignen. Auf keinen Fall jedoch darf man sie für die Sicherung beim Klettern im Vorstieg verwenden, da ein hoher Fangstoß zu schweren Verletzungen und Materialversagen führen könnte.


Aufbewahren sollte man Kletterseile an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort, z.